Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Info OK
  • Tornado Rees
  • Reeser Tornados beim 24 Stunden MTB Rennen erfolgreich

Reeser Tornados beim 24 Stunden MTB Rennen erfolgreich

8er Team 24h Duisburg

Mitten im Herzen des Ruhrgebietes fand kürzlich wieder eines der größten Mountainbike-veranstaltungen Deutschlands statt. Gemeint ist das 24 Stunden Rennen im Duisburger Landschaftspark. Neben den über 2.000 Teilnehmern aus dem ganzen Bundesgebiet hat auch der Radsportverein RC Tornado Rees wieder seine Mannschaften auf den 7 km langen Rundkurs geschickt.

Am Freitag schon startete der Kids Cup für alle Nachwuchstalente auf dem MTB. In diesem Rennen über 3 Runden a 400 m im Gelände konnte Nina Sippekamp in der Klasse U11w direkt mit Platz 3 aufs Treppchen fahren. Jasper Claessen musste in der U13m schon 6 Runden fahren und belegte einen sehr guten 6. Platz.

Am Samstag fiel dann um 12:00 Uhr der Startschuss zum 24 Stunden MTB Rennen. Gleich zwei 4er Teams und ein 8er Team gingen für den RC Tornado Rees an den Start. In den kommenden 24 Stunden galt es sich im Team regelmäßig abzuwechseln und den Staffelstab weiterzugeben, so dass am Ende möglichst viele Runden auf dem Ergebniszettel standen.

Aufgrund des wochenlangen trockenen Wetters und der Hitze war der Rundkurs extrem staubig und rutschig, doch alle Fahrerinnen und Fahrer kamen gut durch die Nacht und erreichten gesund das Ziel.

Das reine Damen 4er Team um Ricarda und Paula Beckmann, sowie Sabine Hering und Vera Berger konnten mit insgesamt gefahrenen 60 Runden oder 420 km einen hervorragenden 5. Platz in der Damenwertung belegen.

Teamchef Jürgen Holzgräfe war am Ende mächtig stolz auf sein 8er Team (Foto), welches unter den 63 Mannschaften der Rennklasse den 13. Platz belegte und insgesamt 525 km abspulte. Birgit Sippekamp, die einzige Dame in diesem Team konnte sich sehr gut unter ihren männlichen Teamkollegen behaupten und musste mit ihren Rundenzeiten nicht zurückstecken.

Auch das 4er Männerteam um Matthias und Reiner Stratmann, sowie Mathis Kempkes und Oliver Hering hatten sich hervorragend eingespielt und landeten am Ende mit zurückgelegten 76 Runden = 532 km auf Platz 21 unter insgesamt 118 Teams. 

Das 24 Stunden Rennen von Duisburg ist für die Tornados jedes Jahr etwas Besonderes und so freut man sich schon auf die nächste Austragung in 2019.

Zurück